Farben

Eine kurze Überschrift, die die Mode des Jahres wohl sehr treffend zusammenfasst. Das Jahr 2012 wird von Farben bestimmt, es gab kaum eine Saison, die so stark von Farben bestimmt war wie diese. Die Styling Trends kommen fast immer auf diesen Nenner, denn starke Farben begleiten starke Frauen in dieses Fashion Jahr. Für alle ist etwas dabei, in diesem Jahr kann sich keine Frau damit herausreden, dass die Modefarben ihr einfach nicht stehen wollten. In einer so üppigen Auswahl ist für alle etwas dabei.

Anything goes

Dieses Motto gilt in diesem Jahr besonders für die Mode. Es gibt einige Farben, die besonders im Trend sind, aber wirklich „out“ ist dieses Jahr keine Farbe. Sicherlich prägen die Farben der Blumen und des Meeres die Trends, sehr viele Styling Trends beziehen sich auf dieses Farbspektrum, doch auch Gelb und Rot sind wieder angesagt. Die Mode hat momentan nur ein Diktat: farbenfrohe Abwechslung. Erlaubt ist ja was gefällt und wir werden viel finden können, was uns wirklich gefällt. Denn das Jahr hat so viel zu bieten, so viele kräftige Farben, so viele schöne Schnitte und Designs, unter so vielen Variationen durften wir schon lang nicht mehr wählen.

Starke Farben für starke Frauen

Es scheint, als hätten sich die Modeschöpfer in diesem Jahr auf die Fahnen geschrieben, uns Frauen noch stärker zu machen, schon von weitem sichtbar zu machen, dass hier endlich wieder die starken Frauen auftauchen. Die satten Farben, die das gesamte Spektrum abdecken, haben eines gemeinsam, sie haben eine starke Signalwirkung. Sie machen deutlich, dass in ihnen keine Mauerblümchen stecken. Deshalb sind auch einige Fashion Trends der Saison sehr einfach: Die Mode macht, was die Frauen wollen. Endlich.

 

Neon Styling

Die Mode der 80er Jahre wird den Herbst und Winter dominieren, doch schon jetzt erreichen uns die ersten Vorboten des Trends. Das Styling wird jetzt schon wieder poppiger, das Outfit wird immer bunter und extremer in den Farben. Da dürfen natürlich die Neon Farben nicht fehlen. Wir kennen sie noch aus den 80er Jahren, als Kleidung und Textmarker oft nicht mehr zu unterscheiden waren. Doch der Trend wird in diesem Jahr ein wenig variiert und so entsteht ein Look, der wirklich neu und stylisch ist.

Mattes Neon

Was scheint wie ein Widerspruch in sich, wird der Trend im Make Up des Sommers. Neon in matten Tönen, kein Glänzen, kein Schimmern, starke Farben, die ohne jeden Glamour auskommen. Das Outfit wird so außergewöhnlich, dieser Look ist wirklich neu. Eine Mischung aus starken Neon Tönen, die trotzdem matt wirken, ist im Bereich des Make Up für ein Styling verantwortlich, das wirklich innovativ ist. Speziell bei den Nagellacken wird dieser Trend zum Must Have, das Outfit erhält so das gewisse Etwas, einen Style, der neu ist und aufregend wirkt.

Knallige Farben

Die neuen Farben im dekorativen Make Up sind stark, knallig und stehen für sich. Dieses Styling braucht kein Chichi, dieser Look ist so extravagant und innovativ, dass ein Outfit mit ihm auf jeden Fall perfekt wird. Bei diesen Farben kann auf Glitzer und Glimmer verzichtet werden, die Optik ist so prominent, dass sie den Stil ganz allein tragen kann. Endlich wird die Mode der 80er neu interpretiert und nicht eins zu eins übernommen, so wird Neon zur Basis eines vollkommen neuen Looks, zum Kern von etwas, das so noch nie dagewesen ist. Ein wirklich genialer Trend für den Sommer.

 

Strümpfe oder sexy Dessous

Was unsere Urgroßmütter manchmal zum Wahnsinn trieb, ist heute einer der heißesten Styling Tipps schlechthin. Strümpfe, ob nun mit sexy Spitze und halterlos, oder in sexy Strumpfhaltern, heute ist diese Mode ein sexy Trend, Fashion, die erotisch ist und trotzdem edel und exclusiv wirkt. Eine Strumpfhose hat da immer das Nachsehen, denn diesen Look erzielt man nur mit edlen Strümpfen. Erotischer können Styling Tipps kaum sein.

Dessous auf einer Schaufensterpuppe

eberhardt / pixelio.de

Pure Erotik

Der Strumpfhalter ist heute eines der erotischsten Fashion Items schlechthin, diese kleinen Dessous haben eine unendlich große Wirkung. Wenn man sich die Modelle genauer ansieht, dann weiß man warum, warum diese Modelle Kern so vieler Styling Tipps sind. Mit diesen Dessous ist jede Frau erotisch, feine Spitzen und Strassverzierungen erzeugen einen Look, der beweist, warum Mode so schön sein kann. Hübscher können Hüften kaum sein. Wenn dann der passende Strumpf mit den Strapsen verbunden wird, entsteht Mode, die ihresgleichen lange suchen muss. Das Styling ist extravagant und höchst erotisch.

Silikon am rechten Platz

Silikon kann ein Segen sein, dieses Material sorgt dafür, dass die schönsten Strumpfkreationen da bleiben, wo sie hingehören. Halterlose Strümpfe haben meist eine feine und entzückend schöne Spitze als Abschluss, unter ihr verbergen sich die Silikonstreifen, die dafür sorgen, dass nichts verrutscht. Dadurch eignet sich diese Mode für jeden Tag, es kneift nichts, nichts rutscht, und trotzdem trägt man sexy Fashion. Und das Schönste daran ist, dass man weiß, was man trägt und die Welt um einen herum nur bemerkt, dass man heute irgendwie anders aussieht. Ein kleines und süßes Geheimnis, nur für sich und die ganz spezielle Person. So schön sollten alle Styling Tipps sein.

 

Good old 50s

Die 50er Jahre sind wieder ein Top Thema in der Fashionwelt. Das coole Styling ist zwar niemals wirklich außer Mode gewesen, doch so angesagt wie in diesem Jahr war der Look selten. Bleistiftröcke, Petticoats, Röhrenjeans und Ballerinas, sie alle sind wieder da. Im Schlepptau haben sie Plissee Röcke, Pumps und weiße Söckchen und auch die coolen Biker Jacken kommen wieder. Der Style war damals ein Signal für Widerstand und Eigensinn und auch heute zeigen Frauen mit dieser Mode ihren eigenen Kopf.

Plisseeröcke und Petticoats

Plisseeröcke sind noch ein Geheimtipp in der Modewelt, doch das wird sich schnell ändern, das Styling ist jung und frisch und auch extravagant. Vor allem, wenn die Accessoires stilsicher gewählt werden. Weiße Söckchen in farbigen Ballerinas ergänzen den Look perfekt, wenn dann noch die Haare in einem frechen Pferdeschwanz über dem Outfit tanzen, dann ist das 50er Jahre Styling perfekt. Dieser Look ist außergewöhnlich und trotzdem chic, alltagstauglich und gleichzeitig ein echter Eyecatcher. Das sind die besten Zutaten für tolle Mode.

Röhrenjeans und Bikerjacke

Die Röhre feiert schon seit einiger Zeit ihr Revival, in dieser Saison erhält sie Gesellschaft von alten Bekannten. Denn Lederjacken im Biker Style sind eine perfekte Begleitung für die coolen Hosen. Wenn dann noch eine kurze Bluse in Bonbonfarben den Look komplettiert, dann ist die Fashion perfekt. Vor allem, wenn die Haare von einem Haarreif geschmückt werden, der farblich zur Bluse passt. Dieses Styling ist wirklich grandios, es wirkt retro und gleichzeitig top-aktuell. So wird Mode wieder kreativ, so kombiniert man gern und immer aufs Neue. Ein Style, der durch die eigene Fantasie gestaltet wird. Die 50s werden so zur Basis des eigenen Looks.