Den Westernstyle kann man gut kombinieren

Den Western Look können Sie mögen oder aber auch nicht. Es sollte aber zumindest mal gesagt werden, dass fast jeder Mensch das ein oder andere Teil Westernmode im Schrank hat. Angefangen bei der niemals aussterbenden Jeans, findet sich ebenfalls der Ursprung vieler Hemden ebenfalls im Cowboy-Zeitalter.

Niemand muss zu hundert Prozent Cowboy sein

Im Alltag in völliger Westernkluft nach Draußen zu gehen, wäre von den meisten Menschen wahrscheinlich zu viel verlangt. Doch bei einem guten Outfit geht es ohnehin nicht darum, dass sämtliche Kleidungsstücke aus derselben Stilrichtung stammen. Hemden und Jeans, inspiriert durch den Westen, lassen sich sehr gut mit anderer Mode kombinieren. Viele Menschen tun dies sogar bereits, ohne sich oft darüber bewusst zu sein. Das Portal http://www.world-of-western.com/ ist daher nicht unbedingt ausschließlich etwas für Western Fans, sondern es kann auch einfach nur mal der Ideenfindung dienen.

Sind Sie etwa schon ein Stück Cowboy?

Eine der schönsten Eigenschaften von Mode ist die Freiheit, alles was Sie anziehen möchten auch anziehen zu dürfen. Einem Geschäft wie einem Westernshop sollten Sie sich auch gerade deshalb nicht verschließen. Neben Western Jeans und Hemden, existieren Gürtel und Schmuck-Accessoires, die auch an aktueller Trendkleidung alles andere als altbacken wirken muss. Ein Gürtel mit Prunkvoller Schnalle kann sogar der Kontrast sein, den Sie gesucht haben. Der Blick auf die Western Ware kann dann genau richtig sein. Nebenbei können Sie sich zudem ruhig ein Überblick über das Western Repertoire verschaffen. Sicherlich sind manche oder ähnlich der Hemden und Jeans die Sie auf www.world-of-western.com/ sehen werden bereits in Ihrem Besitz.

Neue Trends durch altes schaffen

Noch immer ist Western Mode keineswegs untragbar. Sie können vieles aus diesem Bereich leicht mit anderer Mode kombinieren, ohne dabei den Sheriff-Stern zücken zu müssen. Natürlich kann ein authentisches Cowboy-Outfit für ein anstehendes Kostümfest auch nicht schaden. Viele Trends entwickeln sich aus alten Stilrichtungen, die Zeit der Cowboys wird dabei nicht ausgeschlossen.

Welcher Schuh passt zu welcher Hose?

Da steht man mal wieder vor dem Kleiderschrank und überlegt krampfhaft, welcher Schuh denn nun zu dieser Hose passt. Zu einer zerschlissenen Jeans wirken Sandaletten mit hohem Absatz nicht wirklich gut. Bei den ständig wechselnden Trends hilft einem der Tipp: sich durch die Medien auf dem Laufenden zu halten.

Der richtige Schuh ist wichtig

Schon immer gehörten flache Schuhe oder hohe Schuhe mit zum wichtigsten Bereich des Outfits, denn durch die richtige Wahl des Schuhs beweist man sein Modegespür. Da es meist mehrere recht unterschiedliche Trends gibt, sollte man auch von jeder Sorte Schuh ein Paar zuhause haben wie zum Beispiel Sneaker. Wer gern Tweed Kostüme trägt, sollte dafür auf jeden Fall zu Pumps mit einem Blockabsatz greifen. Und die modernen Chino-Hosen brauchen Plateau-Pumps, um unendlich lange Beine zu zaubern. Ballerinas dagegen passen praktisch zu jedem Kleid, Rock oder Hose, zumal sie angenehm zu tragen sind. Hosenboots sollten auf jeden Fall mit Jeans oder einem dezenten Countrylook kombiniert werden. Junge Mädchen können sie jedoch auch zu Leggins tragen. Die bequemen Clogs gehören allerdings eher zu einer lässigen Jeans, die man in der Freizeit anzieht.

Highheels brauchen einen großen Auftritt

Wer hohe Schuhe mag, liebt Highheels. Doch sie eignen sich mehr für besondere Anlässe als für eine schlichte Hose im Alltag. Dafür währen eher flache Schuhe wie College Schuhe angezeigt. Sneakers sind recht unkompliziert zum Kombinieren, da sie eigentlich zu jedem lässigen Hosentrend passen. Ein Tipp: Jeans und Sneaker passen fast immer. Einfach mal unter: www.schuhsuche.com stöbern. Die beliebten Ankleboots lassen sich dagegen gut mit engen Röcken oder einem strengen Businesskostüm kombinieren, so wirkt das Outfit professionell und exklusiv zugleich. Wer dagegen gern zu einer 7/8 Hose greift, kann sich ruhig dazu schicke Espadrilles mit einem Keilabsatz aussuchen. Bei Regenwetter kann man in einer engen Hose auch zu Gummistiefel greifen.

Der Hosenschnitt muss immer beachtet werden

Wer sich bei der Wahl des passenden Schuhs unsicher ist, sollte sich den Schnitt der Hose ansehen. Mit einer gerade geschnittenen Hose kann ein hoher Schuh längere Beine suggerieren. Allerdings taugen flache Schuhe eher für jemand, der in seinem Arbeitsalltag viel auf den Beinen ist.

Trendschuhe 2012

Einem einzigen der unzähligen Schuhmodelle das Label Trendschuh zu geben, mag vielleicht verfrüht sein, aber es zeichnet sich jetzt schon sehr klar ab, was in diesem Winter in Sachen Styling das Rennen machen wird. Ein Blick auf die Schuhregale reicht, um klarzumachen, welches Outfit in der kommenden Saison so richtig stylisch sein wird. Dieses Outfit wird auf Absätzen aus Metall basieren. Schuhe mit diesen Absätzen werden der absolute Styling Renner sein, das Must Have, dem sich niemand entziehen kann. Der Look ist so cool und so stylisch, dass dem wohl niemand widersprechen wird, der diese Mode auch nur einmal gesehen hat.

Wie sieht der Style aus?

Das Outfit mit Schuhen, die Metallic Absätze haben, ist cool, elegant und stylisch. Die Absätze fallen deutlich ins Auge, vor allem, wenn es sich dabei um Stilettos handelt. Diese Schuhe passen perfekt zu dem angesagten Black and White Styling. Das wird in dieser Kombination zu einem Outfit, das echtes Aufsehen erregen wird, denn der Look hat so viel coole Eleganz, dass man mit dieser Fashion automatisch im Mittelpunkt stehen wird. So sieht ein Style aus, der Eleganz und Chic verbindet und dabei trotzdem alles andere als langweilig ist.

Welche Styling Möglichkeiten gibt es?

Schuhe mit Metallabsätzen kann man zu jedem Outfit kombinieren. Das ist auch gut so, denn diese Trendschuhe gibt es in vielen Variationen. Stilettoabsätze aus Metall sind schon öfter ein Thema in der Fashion gewesen, doch jetzt gibt es sogar Blockabsätze aus Metall. Das ist der Look für die ganz Mutigen, denn mit diesen Schuhen fällt man garantiert auf. Welchen Style man auch immer tragen möchte, diese trendigen Schuhe werden ihn mit Sicherheit perfektionieren.

 

Styling Tipps für tolle Beine

Heute gibt es einen der Styling Tipps, die vielleicht ein wenig Mut verlangen. Doch ist Modemut für die meisten Frauen keine große Schwierigkeit, auf dem Gebiet wagen wir gerne und gewinnen dadurch meist sehr viel. Genau das trifft auf den neuen Trend für Leggins zu: Pailetten sorgen bei diesen Hosen für einen Look, der Fashion pur ist. So sieht echter Glamour aus. Eine Leggins, die über und über mit glitzernden Plättchen besetzt ist, wird zum absoluten Must Have der Winter Saison. Mit diesem Look wird jede Frau leicht strahlen können.

Zu viel ist niemals zu viel 

Sicherlich braucht es für die neue Form der Leggins Fashion ein klein wenig Mut. Pailetten haben leider die Angewohnheit, ein wenig aufzutragen. Doch das kann man leicht vermeiden, wenn man einigen Styling Tipps folgt. Einer davon kann schon dem Look die Wendung zur stylischen Mode geben: lange Oberteile zur Pailetten Leggins. Eine Tunika oder ein Shirt mit Wasserfallkragen sind immer stylische Fashion Items. Diese Shirts haben auch noch den Vorteil, dass ihre Säume meist unter dem Po enden. Das bedeutet, dass mit diesem Shirt eine Pailetten Leggins extrem trendy und vor allem vorteilhaft aussieht.

Welche Accessoires passen zum Look?

Wenn man sich für eine Pailetten Leggins entschieden hat, dann sollte man bei den Accessoires einen Gang zurückschalten. Auch da kann man sich auf bewährte Styling Tipps verlassen, denn wir wissen ja, dass man entweder die Fashion in den Mittelpunkt stellt oder die Accessoires. Deshalb sollten für eine Pailetten Leggins die Accessoires ein wenig dezenter sein, man will ja auch schließlich nicht zu sehr von seinen schönen Beinen ablenken.  Ein trendiges Styling ist also nicht schwer, man muss nur wissen, wie man es macht.

 

Cross over und Mix and Match

Ob nun Cross Over Dressing oder Mix and Match, auf jeden Fall wird dieser Winter zu einem Fest für all die Frauen, die ihre Mode gern frei kombinieren. All die, die sich ihre Kleidung gern selbst zusammenstellen wollen, kommen jetzt voll und ganz auf ihre Kosten. Es gibt also endlich mal wieder kein Modediktat mehr, und bei der Vielzahl der Herbst- und Wintertrends wäre es auch ein Verbrechen, sich auf ein Styling beschränken zu müssen. Kleidung wird jetzt wieder nach dem eigenen Geschmack kombiniert, das ist also ein sehr leichter und persönlicher Trend.

Basics sollten sein

Bei all der Freiheit sollte man bedenken, dass es schon einige Basics für das perfekte Styling braucht. Dazu gehören die Röhrenjeans, Oversize Jacken, Unisex Boots oder High Heel Ankle Boots. Das ist die Mode, die die nächsten Monate dominieren wird. Doch wie die Kleidung kombiniert wird, womit man sie aufpeppt und welche Accessoires die Richtung des Looks vorgeben, das zu entscheiden bleibt jeder Frau selbst überlassen. Ein klassisches Muster Outfit, nach dem man sich richten kann, das gibt es in der nächsten Zeit nicht.

Muster und Farben

Bei der Wahl der Muster und Farben ist man in der Mix and Match Mode vollkommen frei. Hier ist erlaubt was gefällt, ob man Hahnentritt mit Salt and Pepper oder herbstliche Rottöne mit schwarzen Arbeitsstiefeln kombiniert, das bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Und noch ein Tipp: Extreme Kombinationen sind sicherlich ein absoluter Eyecatcher. Warum also nicht munter und bunt drauf loskombinieren, heute können wir uns all das erlauben, was wir wollen, es gibt keine Bestimmungen mehr, wir kombinieren unsere Kleidung so wie wir es wollen.

 

Casual Style

Der Casual Style kommt meist im Herbst in die Welt der Mode zurück. So verwunderlich ist das eigentlich nicht, denn es gibt kaum ein Styling, das coole Fashion und echten Komfort so großartig miteinander verbinden kann. Der Casual Style sorgt dafür, dass Mode zugleich stylisch und bequem ist. Mit diesem Look ist man immer perfekt gestylt und trotzdem wird es niemals ungemütlich. Deshalb sollte man sich dieses Styling auch einmal genauer ansehen.

Oversize und Unisex

Unisex Boots sind in diesem Jahr absolut im Trend, dazu kommen noch Jacken und Mäntel im Oversize Style. Der Look ist stylisch und trendy, ohne Frage, doch gibt es noch einen Vorteil an diesem Styling: Es ist unendlich bequem. Die Jacken kneifen nicht, die Zehen haben in den Schuhen endlich einmal wieder genug Platz, diese Mode ist bequem. Das gibt es wirklich selten, eine Fashion, die alles kann, die in keiner Hinsicht einschränkend wirkt. Der Casual Look lässt kaum einen Wunsch offen, er ist der Style, der das verbindet, was Mode schön macht: Trend und lässiges Styling.

Eleganz und Komfort

Stylische Kleidung muss nicht eng anliegen, man muss sich nicht in körpernahe Fashion zwängen, um ein stylisches Bild abzugeben. Fließende Stoffe, die den Körper umspielen, sind ebenso sexy und stylisch wie ein knallenges Outfit. Und sie haben noch den enormen Vorteil, dass sie Bewegungsfreiheit geben, eine Freiheit, die wir zu selten genießen können. Das Casual Styling ist eine Mode, die ein gutes Gefühl gibt, man fühlt sich in diesen Outfits immer wohl und ist zugleich trendy gestylt, diese Kombination darf deshalb gerne noch lange die Mode bestimmen.

 

Stiefelletten mit Umschlag

Ob man es als Umschlag, Stulpe oder Fellverzierung bezeichnen möchte, die trendigsten Stiefelletten haben momentan eine Gemeinsamkeit: Der Schaft dieser Schuhe ist eine Zierde. Die Zeiten, in denen ein kurzer Stiefel oben einfach aufhörte, die sind vorerst vorbei. Die Designer haben eine Schuh Fashion geschaffen, die jedes Outfit nicht nur abrundet. Diese Schuhe sind so stylisch, dass sie das Outfit bestimmen können. Das ist ein Styling, das die kalte Jahreszeit nicht nur wärmer macht, es macht sie um ein Vielfaches stylischer.

Styling für die Füße

Das Outfit, das mit den verzierten Stiefelschäften kreiert wird, bietet einen ganz speziellen Look. Das Styling wirkt sehr casual, sehr bequem. Trotzdem ist der Look stylisch und sogar elegant. Endlich ist es wieder einmal gelungen, den praktischen Nutzen mit einem riesigen Styling Faktor zu verbinden. Deshalb bürgen diese Schuhe dafür, dass das Outfit mehr als nur einen kleinen Kick erhält. Ob es nun Fell, Lederfransen oder einfacher Strick ist, die Verzierung am Ende des Schuhs ist ein absoluter Eyecatcher. So kann ein kleines Detail für mehr Wohlbefinden und Style sorgen.

 Kuschelig und stylisch

Selten gibt es Mode, die für ein Outfit sorgen kann, das zugleich kuschelig und stylisch ist. Doch gerade im Winter ist so ein Styling mehr als nur angenehm, es hält warm und sieht toll aus, diese Kombination ist der absolute Gewinn für die kalte Jahreszeit. Mit den neuen fellgefütterten Stiefelchen sind warme Füße im stylischen Look keine große Kunst mehr. Die Fütterung des Stiefels sorgt dafür, dass der Umschlag stylisch wirkt und gleichzeitig bleiben die Füße kuschelig warm. Das ist ein Outfit, das viele Zwecke erfüllt und jeder davon ist einfach nur schön.

 

Die reine Unschuld

Manchmal lassen sich Styling Tipps mit einem Wort beschreiben. Ein Fashion Trend, der den Herbst wirklich schön machen wird, ist der Name einer Farbe. Weiß. Mehr ist momentan für ein Styling, das Fashion pur ist, nicht nötig. Für einen edlen und eleganten Look braucht es jetzt nur weiße Kleidung, sie sorgt dafür, dass man auf den ersten Blick sieht, wer da die Zeichen der Zeit wieder mal vor all den anderen erkannt hat.

Der Trend für den Tag

Styling Tipps sind oft kompliziert, man muss sich Accessoires zusammensuchen, hoffen, dass die Farben auch wirklich passen, kurz gesagt, Mode kann manchmal fast in Arbeit ausarten. Beim Trend zu Weiß ist das nicht so. Weißer Rock, weiße Bluse und fertig ist die Fashion für den Tag. Dieser Look ist nicht nur einfach, sondern auch individuell, es gibt kaum eine Gelegenheit, zu der dieses Outfit nicht getragen werden kann. Hier haben wir es mit einem der Styling Tipps zu tun, die ein tolles Styling mit wenig Aufwand gestalten können. Das sind also wirklich gute Neuigkeiten.

Stylisch in die Nacht

Die Styling Tipps für die Nacht basieren auch auf der Farbe Weiß. Die neuen Outfits strahlen in der Nacht, und elegante Schnitte und fließende Stoffe sorgen dafür, dass diese Abendkleider an die Antike erinnern. Sie erinnern an den schönen Look, der schon die Römerinnen so atemberaubend gemacht hat. Das ist eine Fashion, die pur ist und die durch Accessoires noch gekrönt werden kann. Wenn diese Stylings mit Strassschmuck gekrönt werden, dann ist nicht nur ein weißes Strahlen, sondern auch noch ein feuriges Funkeln zu sehen. Mit einem solchen Abendkleid liegt man immer richtig. So leicht kann Mode funktionieren.

 

Trendverstärkung

Ob es Lanvin, Miu Miu oder Oscar de la Renta sind, die Modemacher sind sich offenbar in einem einig: Der Style wird wieder extrem edel, die Mode wird zu mehr als Kleidung, sie wird zum Schmuck. Das liegt vor allem an den Verzierungen und den Stoffen. Glitzernde Stickereien, Kristalle, hochglänzende Nieten, was nur möglich und greifbar ist, wird genommen, um Mode zu kreieren, die perfekt ist. Das Gute an diesem Trend ist, dass wir alle mitmachen können. Viel braucht es dafür eigentlich nicht.

Kristallenes Feuer

Die neueste Mode ist so reich bestückt, dass sie an die Roben des Adels in der Renaissance erinnert. Der Look ist kostbar und scheinbar unbezahlbar. Doch dem ist zum Glück nicht so. Bestickte Kleidung ist momentan überall der Trend, dafür muss man nicht in Designer Kleidung investieren. Auch von der Stange gibt es wundervolle Mode, die die Basis für mehr sein kann. Für wenig Geld kann man die schönsten Kristalle zum Aufnähen kaufen. Wenn die noch zusätzlich auf die Kleidung aufgebracht werden, dann hat man ein eigenes Designer Stück. Dafür braucht es nicht viel, einen Knopf anzunähen ist komplizierter, als einen Kristall in Szene zu setzen.

Eigene Mode 

Kleidung noch ein Stück schöner zu machen ist nicht nur gut für die eigene Geldbörse, so kommt man vor allem an echte Unikate. Dieses Top oder so einen Rock hat sonst niemand. Das bedeutet gleichzeitig, dass man seine eigene Mode kreiert hat. Man braucht dafür nur ein schönes Kleidungsstück, das als Basis dienen kann und in diesem Bereich herrscht momentan kein Mangel. Es ist also ganz leicht, einen sehr teuren Trend trotz allem im eigenen Kleiderschrank verwirklicht zu sehen und dabei noch die eigene Kreativität auszuleben.

 

So rücken sich die Stars ins rechte Licht

Als Star oder jemand, der einmal ein Star werden möchte, muss man nicht nur Wind machen, sondern einen richtigen Sturm erzeugen. Denn nur wer ständig präsent ist, bleibt auch im Gespräch.

Auf die richtige Taktik kommt es an
Es haben bereits viele Stars und Sternchen versucht, ihre Popularität mit Hilfe von fragwürdigen Auftritten oder peinlichen Ausrutschern ein wenig zu pushen. Leider funktioniert dies nur in den seltensten Fällen, da der moderne Fan etwas mehr verlangt, als einen zu kurzen Rock oder schlechte Manieren. Er möchte Einblick in das Leben seines Idols haben und ihm möglichst nah sein. Die wohl wichtigste Grundausstattung eines Stars sind daher Fotos und Autogrammkarten, welche gerne dem Fan zu allen möglichen Gelegenheiten zur Verfügung gestellt werden. Doch damit noch nicht genug.

Das Internet als Anlaufstelle Nummer eins
So bitter wie es auch klingen mag, Zeitschriften und Zeitungen sind leider nicht mehr zeitgemäß, wenn es um die Verbreitung von Neuigkeiten geht. Vielmehr erkundigt man sich heutzutage im Internet, wenn man brandaktuelle Informationen zu einem Thema benötigt.
Dies haben auch unlängst die großen und kleinen Stars erkannt und nutzen aktiv dieses Medium, um mit ihren Fans in Kontakt zu treten. Sehr beliebt ist hierbei die klassische Homepage, die ausführlich zu allen Details des Lebens informiert und den treuen Fan auf dem Laufenden hält. Hinzu kommen die so genannten Social Networks. Auf Twitter, Facebook, Xing und anderen Plattformen zum Plaudern und Informieren haben Stars ihr eigenes Profil, um auch hierüber die vielen Fans zu erreichen. Prominentestes Beispiel ist Lady Gaga, die mit über 53 Millionen Fans eine der beliebtesten Stars der Facebook-Community ist. Sie nutzt die Plattform ausgiebig und informiert über Auftritte, Foto-Shootings und stellt auch persönliche Fotos ins Netz.

Das Internet ist Kommunikationsplattform Nummer eins
Wer heute erfolgreich sein will, benötigt Fans und Aufmerksamkeit. Diese erreicht man nicht mehr nur durch Presseartikel, sondern hauptsächlich durch das Internet und soziale Netzwerke. Hier werden aktuell und zeitnah Informationen in der ganzen Welt verbreitet. Zu diesem Thema können Sie hier mehr erfahren.

Im Stil von Dior

Wenn man sich die Hochzeitsvideos der königlichen Häuser noch einmal ansieht, dann wird eines klar: Das schönste Brautkleid hat Monaco gesehen. Das ist kein großes Wunder, denn das Kleid von Charlene war von Dior, dem Modehaus, das schon immer die eleganteste Mode auf die Catwalks brachte. Doch ist dieses Styling nicht nur den Reichen vorbehalten, wir alle können uns eine Fashion leisten, die elegant ist und trotzdem nicht für sofortige Verarmung sorgt. Ein klassisch eleganter Look ist keine Zauberei.

Basics geben den Ausschlag

Die Modeschauen von Dior haben eines gemeinsam: Hier wird Mode präsentiert, die durch und durch elegant ist. Wenn man näher hinsieht, dann bemerkt man, dass dieser Style auf einigen Basics basiert. Schlicht geschnittene Hosen, weich fallende Röcke und Tops, die nicht zu viel Dekolletee zeigen. Die Farben sind elegant und niemals schreiend, Weiß, Schwarz und pudriges Pastell. Das ist die Basis des Dior Stils. Die Maxime ist immer, dass das Styling elegant ist. Keine zu enge Kleidung, nichts darf den fließenden Stil der Mode stören.

Ein Look für Tag und Nacht

Der Stil von Dior ist für den Tag als auch für die Nacht die beste Wahl. Wenn man einen wirklich eleganten Auftritt haben will, dann ist dieses Styling perfekt. Für das Büro eine Marlene Hose, eine weich fallende Seidenbluse mit Schalkragen und ein paar hochwertige Schuhe. Fertig ist der Business Look, mit dem man jedes Meeting überstehen kann. Am Abend sollte man ein elegant geschnittenes Kleid wählen, dessen Faltenwurf alles verzaubert. Es muss nicht immer Seide sein, auch ein hochwertiger Satinstoff oder Viskose können so großen Eindruck machen. Es ist nur wichtig, dass eine elegante Mode getragen wird. So hat man für jeden Anlass das richtige Styling.

 

Das Styling des Herbstes

Ein Fashion Item wird in diesem Herbst das absolute Must Have werden. Selten war ein Trend so stark und schon so schnell präsent. Die Jeggins sind das Outfit, das alle anderen in den nächsten Monaten in den Schatten stellen wird. Die Jeggins ist eine Leggins, die von einer Jeans kaum zu unterscheiden ist, in ihr paaren sich Jeans Optik und der Komfort einer Leggins. Das ist der absolute Trend. Wundern wird das niemand, das Styling ist lässig und trotzdem chic, es ist bequem und trotzdem hat man ein Outfit, das absolute en vogue ist. Die Jeggins hat noch einen weiteren Vorteil: ihre Wandlungsfähigkeit. So können die neuen Looks aussehen:

Jeggins und Bluse

Genauso angesagt wie die Jeggins sind weiße Blusen. In der Kombination werden sie zu einem Outfit, das stylisch und trotzdem leger ist. Wenn das Styling zusätzlich mit einem lässigen Blazer abgerundet wird, dann entsteht ein Look, der casual und trendy zugleich ist. Denn trotz des hohen Komforts hat die Jeggins ja die Optik einer ”echten“ Jeans. Das ist eine Mode, die zwar sehr bequem ist, aber trotzdem sexy wirkt. Dieses Styling sorgt dafür, dass man sich in seiner Fashion wirklich wohl fühlen kann, aber trotzdem einen tollen Look trägt.

Jeggins und Tunika

Die Tunika braucht noch lange nicht im Schrank zu verschwinden. Vor allem die Modelle, die ein wenig länger geschnitten sind, können perfekt zu Jeggins kombiniert werden. So kann das fröhliche Outfit des Sommers noch ein wenig länger für gute Laune sorgen. Das Ergebnis ist ein Styling, dessen Optik die Blicke auf sich zieht und trotzdem nicht zu viel Aufwand kostet. Wenn Fashion doch nur immer so einfach wäre

Der Sommer ist noch nicht vorbei

Die Styling Tipps konzentrieren sich jetzt schon auf die Zeit, die kommen wird. Doch eins sollte man nicht vergessen: Der Sommer ist noch nicht vorbei. Wir haben immer noch die Möglichkeit, unsere Beine so richtig in Szene zu setzen. Die Sommer Fashion wirkt in den letzten Wochen des Sommers noch effektvoller. Unsere Beine sind braun und durchtrainiert. Wir sollten sie also ins richtige Licht setzen.

Hot Pants für den Endspurt des Sommers

Hot Pants sind kleine Tausendsassas, sie passen sich perfekt in jeden Look ein und machen jeden Trend mit. Fast alle Styling Tipps des Sommers haben sich mit ihnen beschäftigt. Das ist auch kein Wunder, speziell die Hot Pants aus Jeansstoffen haben Frauenbeine so heiß wie nie wirken lassen. Der Look ist gerade jetzt so sexy wie nie, diese Fashion ist jetzt auf ihrem Höhepunkt angelangt, man sollte sich spätestens jetzt diesem Trend anschließen. Deshalb sind Hot Pants in den Styling Tipps immer noch ein Thema und das aus einem wirklich guten Grund. Sexy Fashion wollen wir doch alle.

Styling Tipps für den richtigen Rock

Viele Styling Tipps beschäftigen sich in diesen Wochen mit Hosen, doch das ist nicht alles in der Welt der Fashion. Es gibt auch noch Röcke. Auch die sind so sexy und aufregend wie selten. Vor allem, wenn sie viel Bein zeigen. Ob es sich nun um einen Minirock handelt oder einen der asymmetrisch geschnittenen Röcke, die vorne kurz und hinten lang sind, sie haben alle eine Gemeinsamkeit: sonnengebräunte Beine sehen in ihnen einfach nur sexy aus. So können wir jetzt noch zeigen, wie sehr uns die Sonne verwöhnt hat. Das ist ein schöner Abschluss für den Sommer.

 

Renaissance

Das Mittelalter bestimmt nicht nur die Kleidung der Gothic Szene. In dieser Saison feiert die Renaissance überall ihre Renaissance. Hohe Taillen, edle Brokatstoffe und reich bestickte Seide bevölkern wieder die Catwalks. Auch die Gotik wird ihre langen Schatten auf die Mode werfen und das Resultat ist Kleidung, die üppig und außergewöhnlich ist. Die Zeit, in der Zurückhaltung geübt wurde, ist vorbei. Es wird wieder in Formen und Farben geschwelgt und die Devise ist: je extravaganter desto besser.

Hohe Taille und dünne Stoffe

Die Abendmode muss nicht unbedingt den Unbillen des Wetters standhalten. Aus diesem Grund sind Abendkleider ja zumeist aus dünnen und schönen Stoffen gefertigt. Sie eignen sich perfekt, um aus ihnen Abendroben zu kreieren, die zauberhafter kaum sein können. Jetzt kann man sich endlich wirklich als feines Burgfräulein fühlen, die Mode macht uns alle zu Prinzessinnen, endlich wird die Kleidung für den Abend wieder fantasievoll und abwechslungsreich. Der Schnitt mit einer hohen Taille macht es möglich. So bereitet Fashion wieder Freude und bringt Abwechslung in den grauen Alltag.

Opulenz

Die Mode der nächsten Monate kann man mit diesem einen Wort beschreiben. Opulenz ist wieder die Maxime. Die Stoffe sind edel, exklusiv, und voller Esprit. Kleidung wird endlich wieder zum puren Luxus, die Farben und Stoffe sind die Basis für Kreationen, deren Schönheit jedem den Atem rauben wird. Selten war es so einfach, den Abend und den Tag nicht als graues Mäuslein zu verbringen. Purpur, Scharlachtöne und edelstes Blau ergänzen sich mit Gold und Silber zu einer Kleidung, die schöner kaum sein kann. Es ist also an der Zeit, sich wieder mehr Luxus zu gönnen, sich wieder mit Fashion einzudecken, die mehr ist als Bekleidung. Mode wird wieder zur Kunst.

 

Wirkliche Perfektion

Styling und Mode sind immer mit Styling Tipps und Trends verbunden. So viel präsentiert sich uns, was nicht nur Begehrlichkeiten weckt, sondern auch schnell den Weg in den eigenen Kleiderschrank findet. Die wahre Kunst entwickelt sich erst ab diesem Punkt. Die Kunst, die neuen Trends so umzusetzen, dass man den eigenen Stil wahrt und sich nicht unnötig verkleidet fühlen muss. Das ist die wirkliche Perfektion in der Fashion. Jede kann blind einem Trend folgen, die wahre Könnerin, die macht den Trend zu ihrem eigenen Trend.

Auch mal einen Trend auslassen

Es gibt immer Trends, die zwar ein tolles Styling sind, die aber nichts mit dem zu tun haben, was die eigene Welt der Mode umfasst. In diesem Fall gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder schafft man sich ein Outfit, das völlig dem Trend folgt, das zwar untypisch für den eigenen Style ist, oder man lässt den Trend einfach mal aus. Wenn eine Frau sich in Hosen nicht wohl fühlt, dann sollte sie nicht gezwungen sein, eine zu tragen. Dann lässt sie halt den androgynen Dandy Style aus und folgt lieber einem anderen aktuellen Trend. Die Zeiten des engen Modediktats sind ja zum Glück vorbei.

Den Trend verbessern

Wenn ein neuer Trend zwar begehrenswert und schön ist, man aber der Meinung ist, dass ihm etwas fehlt, dann sollte man ruhig seine eigene Note hinzufügen. Wer zum Beispiel die Flower Power Mode zwar sehr schön findet, sie aber mit eleganten High Heels kombinieren will, der sollte das ruhig tun. Ein gewisser Bruch im Styling sorgt für eine eigene Note, eine Note, die sichtbar ist und zeigt, dass die Trägerin dieser Mode ihren eigenen Kopf hat und auch versteht, ihren eigenen Style immer wieder umzusetzen.

 

Es schimmert wieder

Die im Sommer angesagten Nagellacke im matten Design befinden sich auf dem Rückzug, denn mit dem Revival der Mode der 80er kommen auch die tollen Nagellacke zurück. Es schimmert wieder, es glitzert und glänzt. So eindrucksvoll war dekorative Kosmetik schon lange nicht mehr. Endlich gibt es wieder Styling Trends, die wirklich stylisch sind. Mit der richtigen Kosmetik wirkt Mode perfekt und wirklich komplett durchgestylt. So sieht ein perfekter Look aus, der jeden überzeugen wird.

Farben und Glitzern

Tuniken sind im Trend, kaum ein Modemagazin kann sich ihnen verwehren und das ist kein Wunder, kaum eine Mode kann mit so vielen starken und intensiven Farben bezaubern wie diese Tops. Da sollen unsere Nägel doch in nichts nachstehen. Das werden sie in diesem Jahr auch nicht, denn es sind so viele Metallic Schattierungen auf dem Markt, dass sich für jeden der tollen Styling Trends auch die passende Farbe finden lässt. Das ist wichtig, denn gerade bei starken Farben in der Fashion muss der Nagellack in der Lage dazu sein, sich anzupassen. Nur so entsteht ein kompletter Look.

Eleganz pur

Wenn die Nägel geheimnisvoll schillern, dann entsteht eine Optik, die wirklich reizvoll ist. Die Styling Trends der Saison sollten immer abgerundet und perfektioniert werden und das gelingt mit den tollen neuen Nagellacken auf jeden Fall. Für jedes Styling findet sich die richtige Farbe, ob es nun ein extremer Metallton für den 80er Jahre Trend ist, oder ein sanfter perliger Nagellack für die Mode der 70er, jeder Style kann in diesem Jahr seine Krönung finden. Selten war es so leicht, perfekt auszusehen und zum absoluten Mittelpunkt des Styles zu werden.

 

Leggings an jedem Bein

Die Wiederkehr der 80er Jahre Mode hat natürlich ein Fashion Item im Schlepptau, ohne das in diesem Jahr gar nichts gehen wird. Die Leggings sind wieder da und mit ihnen die unendlichen Möglichkeiten, das Outfit immer wieder zu verändern, das Styling immer wieder zu perfektionieren. Ob mit Mini Rock oder mit Tunika, ob mit einem Wasserfall Shirt oder einem langen Blazer, diese praktischen Hosen werden uns in den nächsten Monaten mehr Freiheit in der Fashion geben. Wir dürfen uns endlich wieder auf eine Mischung aus Bequemlichkeit und tollem Style freuen.

Leggings in Kombination

Die Temperaturen dieses sogenannten Sommers sorgen dafür, dass die Miniröcke eigentlich im Schrank bleiben müssten. Doch nicht, wenn sie mit Leggings kombiniert werden. Dazu noch Pumps und weiße Söckchen und man hat das feinste 60er und 80er Jahre Crossover. Doch können diese Hosen noch mehr, man kann fast jeden Look mit ihnen verwirklichen. So werden Leggings mit einer Tunika zu einem eleganten Outfit, das zwar chic ist, aber niemals overdressed wirkt. Die klare und edle Form des Tops sorgt für ein Styling, das bei fast jeder Gelegenheit getragen werden kann.

Die Tageszeit spielt keine Rolle

Leggings kann man von morgens bis abends tragen. Sie machen sich selbst auf großen Abendevents gut. Dazu muss man nur ein paillettenbesetztes Oberteil tragen und schon hat man ein glamouröses Outfit, das sich auf keiner Party verstecken muss. Diese einfachen Hosen sorgen dafür, dass die Form der Beine immer noch in voller Schönheit erhalten bleibt und zusätzlich hat man ein Styling, das auch in einer kühleren Nacht bestehen kann. Leggings sind echte Allrounder in der Mode.

 

Flower Power für die Haare

Hippie Style und die Mode der 70‘s sind in diesem Jahr wieder total angesagt. Das ist ein Trend, der nicht nur auf die Kleidung beschränkt ist, die Styling Tipps in diesem Feld sind wesentlich umfangreicher und sorgen damit dafür, dass Fashion komplett wird. Ein modisches Outfit allein ist schon ein Hingucker, wenn das gesamte Styling darauf abgestimmt ist, dann wird es zu einem wirklichen modischen Statement. Also: Die Haare gestylt, damit der Look perfekt wird.

Romantik pur

Der Flower Power Trend hatte schon immer die schönsten Frisuren im Schlepptau. Geflochtene Zöpfe, Haare, die hochgesteckt werden, ohne dabei zu gestylt zu wirken, es gibt in diesem Bereich eine ganze Reihe toller Styling Tipps. Eines gilt aber uneingeschränkt: Erlaubt ist was gefällt, man muss sich keinem Modediktat unterwerfen. Der eigene Geschmack ist der wichtigste Impulsgeber für diese Fashion. Wenn man sich für ein zartes Sommerkleidchen im Flower Power Design entschieden hat, dann kann man die Haare hochstecken. Sie können ruhig ein wenig unordentlich wirken, gerade das macht den Reiz des Styles aus. Die Frisur kann mit Blumen oder Perlen perfektioniert werden und so das Kleid noch besser wirken lassen. Das ist Fashion, die Kreativität erlaubt.

Neue Zöpfe

Der Hippie Style hatte schon in den 70er Jahren einiges an stylischen Zopffrisuren zu bieten. Das hat sich bis heute nicht geändert, zwei geflochtene Zöpfe, die einen mädchenhaften Look erzeugen; französische Zöpfe, die in eine wunderschöne Hochsteckfrisur ergeben; ein Pferdeschwanz mit eingeflochtenen Seidenbändern; auch hier gibt es so viele Styling Tipps, die für den perfekten Look sorgen können. So macht Fashion wieder Spaß, weil wir selbst gestalten dürfen und uns damit selbst verwirklichen.

 

Glamouröses Vintage

Second Hand ist nicht jedermanns Sache, Vintage dagegen schon. Das Styling der vergangenen Dekaden beeinflusst nicht nur die großen Modeschöpfer in den Metropolen, auch in der Streetwear ist es immer ein Thema, das für außergewöhnliche Looks steht. Aus diesem Grund ist der Vintage Style auch so beliebt. Vintage bedeutet nicht, dass man getragene Kleidung auftragen muss, die Fashion ist neu, sie orientiert sich nur an den besten Looks der vergangenen Jahre. Der neueste Trend in diesem Bereich ist das glamouröse Vintage. Das verwundert eigentlich niemanden, denn die 80er kommen in dieser Saison mit voller Macht zurück, nicht nur mit Neonfarben, sondern auch mit Mode, die unendlich elegant ist.

Vintage der 80er

Die 80er waren nicht nur shocking und stillos. Es gab eine Reihe von Modeschöpfern, allen voran Thierry Mugler, die Designer Mode schufen, die unendlich elegant und stilvoll waren. Modelle, in denen Frauen wirklich wie Göttinnen wirkten. Dieses Styling kommt jetzt endlich wieder, die Looks wirken kostbar, elegant und sind voller kreativer Detailverliebtheit. Elegante schwarze Kleider, die jeder wirklich schmeicheln, die einen unvergleichlichen Look bieten und die jedem Abend den besonderen Zauber verleihen

Leder und Luxus

Vintage Leder ist ein Styling, das extrem cool und chic ist. Lederjacken, die gebraucht aussehen, also im sogenannten used-style designt wurden, sind aus der Mode nicht mehr wegzudenken. Diese Fashion passt sich an alle Looks an, sie wirkt cool und trendy, wenn sie mit einem Designer Kleid kombiniert wird und macht ein Outfit mit Hosen erst wirklich stylisch und elegant. Das Vintage Styling bereichert jede Mode, jeden Trend und sorgt für die besten Outfits, die man sich vorstellen kann.

 

Farben

Eine kurze Überschrift, die die Mode des Jahres wohl sehr treffend zusammenfasst. Das Jahr 2012 wird von Farben bestimmt, es gab kaum eine Saison, die so stark von Farben bestimmt war wie diese. Die Styling Trends kommen fast immer auf diesen Nenner, denn starke Farben begleiten starke Frauen in dieses Fashion Jahr. Für alle ist etwas dabei, in diesem Jahr kann sich keine Frau damit herausreden, dass die Modefarben ihr einfach nicht stehen wollten. In einer so üppigen Auswahl ist für alle etwas dabei.

Anything goes

Dieses Motto gilt in diesem Jahr besonders für die Mode. Es gibt einige Farben, die besonders im Trend sind, aber wirklich „out“ ist dieses Jahr keine Farbe. Sicherlich prägen die Farben der Blumen und des Meeres die Trends, sehr viele Styling Trends beziehen sich auf dieses Farbspektrum, doch auch Gelb und Rot sind wieder angesagt. Die Mode hat momentan nur ein Diktat: farbenfrohe Abwechslung. Erlaubt ist ja was gefällt und wir werden viel finden können, was uns wirklich gefällt. Denn das Jahr hat so viel zu bieten, so viele kräftige Farben, so viele schöne Schnitte und Designs, unter so vielen Variationen durften wir schon lang nicht mehr wählen.

Starke Farben für starke Frauen

Es scheint, als hätten sich die Modeschöpfer in diesem Jahr auf die Fahnen geschrieben, uns Frauen noch stärker zu machen, schon von weitem sichtbar zu machen, dass hier endlich wieder die starken Frauen auftauchen. Die satten Farben, die das gesamte Spektrum abdecken, haben eines gemeinsam, sie haben eine starke Signalwirkung. Sie machen deutlich, dass in ihnen keine Mauerblümchen stecken. Deshalb sind auch einige Fashion Trends der Saison sehr einfach: Die Mode macht, was die Frauen wollen. Endlich.

 

Neon Styling

Die Mode der 80er Jahre wird den Herbst und Winter dominieren, doch schon jetzt erreichen uns die ersten Vorboten des Trends. Das Styling wird jetzt schon wieder poppiger, das Outfit wird immer bunter und extremer in den Farben. Da dürfen natürlich die Neon Farben nicht fehlen. Wir kennen sie noch aus den 80er Jahren, als Kleidung und Textmarker oft nicht mehr zu unterscheiden waren. Doch der Trend wird in diesem Jahr ein wenig variiert und so entsteht ein Look, der wirklich neu und stylisch ist.

Mattes Neon

Was scheint wie ein Widerspruch in sich, wird der Trend im Make Up des Sommers. Neon in matten Tönen, kein Glänzen, kein Schimmern, starke Farben, die ohne jeden Glamour auskommen. Das Outfit wird so außergewöhnlich, dieser Look ist wirklich neu. Eine Mischung aus starken Neon Tönen, die trotzdem matt wirken, ist im Bereich des Make Up für ein Styling verantwortlich, das wirklich innovativ ist. Speziell bei den Nagellacken wird dieser Trend zum Must Have, das Outfit erhält so das gewisse Etwas, einen Style, der neu ist und aufregend wirkt.

Knallige Farben

Die neuen Farben im dekorativen Make Up sind stark, knallig und stehen für sich. Dieses Styling braucht kein Chichi, dieser Look ist so extravagant und innovativ, dass ein Outfit mit ihm auf jeden Fall perfekt wird. Bei diesen Farben kann auf Glitzer und Glimmer verzichtet werden, die Optik ist so prominent, dass sie den Stil ganz allein tragen kann. Endlich wird die Mode der 80er neu interpretiert und nicht eins zu eins übernommen, so wird Neon zur Basis eines vollkommen neuen Looks, zum Kern von etwas, das so noch nie dagewesen ist. Ein wirklich genialer Trend für den Sommer.

 

Strümpfe oder sexy Dessous

Was unsere Urgroßmütter manchmal zum Wahnsinn trieb, ist heute einer der heißesten Styling Tipps schlechthin. Strümpfe, ob nun mit sexy Spitze und halterlos, oder in sexy Strumpfhaltern, heute ist diese Mode ein sexy Trend, Fashion, die erotisch ist und trotzdem edel und exclusiv wirkt. Eine Strumpfhose hat da immer das Nachsehen, denn diesen Look erzielt man nur mit edlen Strümpfen. Erotischer können Styling Tipps kaum sein.

Dessous auf einer Schaufensterpuppe

eberhardt / pixelio.de

Pure Erotik

Der Strumpfhalter ist heute eines der erotischsten Fashion Items schlechthin, diese kleinen Dessous haben eine unendlich große Wirkung. Wenn man sich die Modelle genauer ansieht, dann weiß man warum, warum diese Modelle Kern so vieler Styling Tipps sind. Mit diesen Dessous ist jede Frau erotisch, feine Spitzen und Strassverzierungen erzeugen einen Look, der beweist, warum Mode so schön sein kann. Hübscher können Hüften kaum sein. Wenn dann der passende Strumpf mit den Strapsen verbunden wird, entsteht Mode, die ihresgleichen lange suchen muss. Das Styling ist extravagant und höchst erotisch.

Silikon am rechten Platz

Silikon kann ein Segen sein, dieses Material sorgt dafür, dass die schönsten Strumpfkreationen da bleiben, wo sie hingehören. Halterlose Strümpfe haben meist eine feine und entzückend schöne Spitze als Abschluss, unter ihr verbergen sich die Silikonstreifen, die dafür sorgen, dass nichts verrutscht. Dadurch eignet sich diese Mode für jeden Tag, es kneift nichts, nichts rutscht, und trotzdem trägt man sexy Fashion. Und das Schönste daran ist, dass man weiß, was man trägt und die Welt um einen herum nur bemerkt, dass man heute irgendwie anders aussieht. Ein kleines und süßes Geheimnis, nur für sich und die ganz spezielle Person. So schön sollten alle Styling Tipps sein.

 

Good old 50s

Die 50er Jahre sind wieder ein Top Thema in der Fashionwelt. Das coole Styling ist zwar niemals wirklich außer Mode gewesen, doch so angesagt wie in diesem Jahr war der Look selten. Bleistiftröcke, Petticoats, Röhrenjeans und Ballerinas, sie alle sind wieder da. Im Schlepptau haben sie Plissee Röcke, Pumps und weiße Söckchen und auch die coolen Biker Jacken kommen wieder. Der Style war damals ein Signal für Widerstand und Eigensinn und auch heute zeigen Frauen mit dieser Mode ihren eigenen Kopf.

Plisseeröcke und Petticoats

Plisseeröcke sind noch ein Geheimtipp in der Modewelt, doch das wird sich schnell ändern, das Styling ist jung und frisch und auch extravagant. Vor allem, wenn die Accessoires stilsicher gewählt werden. Weiße Söckchen in farbigen Ballerinas ergänzen den Look perfekt, wenn dann noch die Haare in einem frechen Pferdeschwanz über dem Outfit tanzen, dann ist das 50er Jahre Styling perfekt. Dieser Look ist außergewöhnlich und trotzdem chic, alltagstauglich und gleichzeitig ein echter Eyecatcher. Das sind die besten Zutaten für tolle Mode.

Röhrenjeans und Bikerjacke

Die Röhre feiert schon seit einiger Zeit ihr Revival, in dieser Saison erhält sie Gesellschaft von alten Bekannten. Denn Lederjacken im Biker Style sind eine perfekte Begleitung für die coolen Hosen. Wenn dann noch eine kurze Bluse in Bonbonfarben den Look komplettiert, dann ist die Fashion perfekt. Vor allem, wenn die Haare von einem Haarreif geschmückt werden, der farblich zur Bluse passt. Dieses Styling ist wirklich grandios, es wirkt retro und gleichzeitig top-aktuell. So wird Mode wieder kreativ, so kombiniert man gern und immer aufs Neue. Ein Style, der durch die eigene Fantasie gestaltet wird. Die 50s werden so zur Basis des eigenen Looks.

 

Hart und zart

Zarte weiße Stoffe und zierliche Spitzen sind einer der schönsten Styling Trends in diesem Sommer. Dieser Look ist wunderbar verspielt und wirkt fast feenhaft. Diese Mode ist aber nicht für jede Frau der Trend, der ihrem sonstigen Look entspricht. Für all die, denen nicht der Sinn nach einem mädchenhaften Outfit steht, gibt es eine Variation im Look, die die Mode vollkommen auf den Kopf stellt. Eine Lederjacke kann den Ausschlag geben, wenn diese zu den zarten Kleidern getragen wird, dann entsteht ein Styling, das cool und stark ist. Auch wenn der Trend noch so feminin und zart ist, man kann ihn trotzdem in ein starkes Styling verwandeln.

Seide und Leder

Seidenkleider sind wunderbare Kleidungsstücke, sie umschmeicheln den Körper, sie sind zart und wirken selbst mit dem schlichtesten Schnitt wirklich ätherisch. Wenn aber diese zarten Gebilde zu einer Lederjacke getragen werden, dann entsteht eine außergewöhnliche Mode. Der Look wird wesentlich tougher, eine Frau mit diesem Styling muss sich nicht als Mädchen behandeln lassen, eine Frau in diesem Styling wirkt stark und selbstbewusst. So können Styling Trends die Persönlichkeit durchscheinen lassen, für diese Styling Trends muss man sich nicht verbiegen.

Die Mutigen tragen mehr Leder 

Das wohl extravaganteste Styling hat eine schwarze, enge Lederhose als Basis. Wenn diese mit einem feinen Top aus Seide und Spitze kombiniert wird, am besten noch in einer fließenden Form, dann kann man selbst Mode machen. Dieser Look ist eigenständig und ist trotzdem en vogue, die zarten und femininen Styling Trends werden aufgenommen, doch münden sie in einem Styling, das unangepasst und trotzdem trendy ist. So findet jede Frau im Sommer den Look, der vollkommen ihrer Persönlichkeit entspricht.

 

Golden Years

Der Sommer kann kommen, er soll schnell kommen, denn in diesem Jahr wird er golden. Art Déco ist das Zentrum aller eleganten Stylings. Die coole Mode aus den goldenen 20ern ist wieder da und im Jahr 2012 wird auch sie golden. Das trifft im Besonderen auf die Accessoires zu, die in dieser Saison so schön und elegant sind, dass wirklich kein Weg an ihnen vorbei geht, mit ihnen entsteht ein Outfit, das extravagant und elegant ist, das schönste Styling wird mit ihnen ermöglicht. Sie sind die Eyecatcher, sie ziehen alle Blicke auf sich.

Von Kopf bis Fuß in Gold

Das wohl schönste Outfit ist ein Outfit, das Ton in Ton gehalten ist. Wenn dieser Ton Gold ist, dann scheint die Schönheit fast grenzenlos zu sein. Ein Styling mit goldenen Accessoires ist einfach brillant. So macht Mode Spaß, so verzaubert sie jeden. Das reizvollste Must Have des Sommers sind goldene Sandalen. Es muss nicht unbedingt das wunderschöne Modell von Dolce & Gabana sein, auch im erschwinglicheren Preissegment finden sich entzückende Sandalen mit zarten goldenen Riemchen. Wenn die Füße erst einmal von der Sonne gebräunt sind, dann ist dieses Styling einfach nur atemberaubend schön.

Leder wird zu Gold

Nicht nur Lederschuhe sind in dieser Saison oft in goldene Farben getaucht, das gilt auch für Handtaschen. Der Look ist luxuriös, dieses Styling wirkt edel und äußerst mondän. Ein Outfit, das von solchen Accessoires abgerundet wird, ist auf jeden Fall überall der Mittelpunkt. So viel Gold und Geschmack müssen auch auffallen, dieses Outfit wirkt edel und kostbar und kann deshalb gar nicht übersehen werden. Es brechen wieder goldene Zeiten an, das Styling geht wieder in Richtung Opulenz und so entstehen wunderschöne Outfits.

 

Jeans und Pastell

In diesem Jahr dürften Jeans nur noch in Ausnahmefällen blau sein, denn die altuellen Designs und Farben sind einfach zu verführerisch, um an den alten Zöpfen festzuhalten. Der heißeste Trend geht in die Richtung Pastell. Pastell und Jeans, diese Kombination gehört zu den hippsten Styling Tipps der Saison. Jeans in zarten Farben sind endlich wieder das aktuellste Thema im Fashion Bereich, diesem tollen Trend sollte man schnell folgen.

Rosa, Bleu und Zartgelb

Jeansblau und Schwarz werden 2012 von zarten Pastelltönen abgelöst. Diesen Trend kennen viele noch aus den 80er Jahren, die zarten Farben, die damals den Sommer verzaubert haben, die kommen endlich wieder. Diese Fashion ist grandios, pudrige und sanfte Farben sorgen dafür, dass jede Frau in einer Jeans noch weiblicher aussieht. Der Look ist sanft und trotzdem verliert die Jeans nichts von ihrem praktischen Nutzen. In Bezug auf die neuesten Modelle sollte man ruhig den Styling Tipps folgen, wenn zum Beispiel eine pastellfarbene Jeans in Röhrenform gewählt wird, dann ist das Styling perfekt, so sieht tolle Fashion aus.

Zarte Stickereien auf festem Stoff

Die Styling Tipps in puncto Jeans sind in diesem Jahr wirklich vielfältig. Fashion wird diese Saison auch von Jeans gemacht, das ist ein großartiger Trend. Vor allem, wenn der Fokus der Styling Tipps auf einem Outfit liegt, das Fashion pur ist. Zarte Stickereien sorgen dafür, dass der feste Stoff zart wirkt, so weiblich war dieser Look wohl noch nie. Jeans werden so zu einem Must Have. So außergewöhnlich waren sie aber auch schon lange nicht mehr. Zarte Farben, Stickereien, Strassakzente, diese Hosen sind wirklich Mode, sie sind stylisch und zauberhaft. Was kann man mehr von chicer Mode erwarten?

 

Roll Up

Wie immer die Mode Trends des Jahres aussehen, wie auch immer das angesagte Styling auch aussehen soll, ein Fashion Item hält sich immer. Die Jeans sind seit Jahrzehnten nicht aus der Mode wegzudenken. Warum auch? Diese Hosen sind nicht nur praktisch, sie können außergewöhnlich stylisch sein und aus diesem Grund unterliegen auch sie den Styling Trends. So wird der Look immer wieder neu erfunden. Wie in diesem Jahr. In diesem Jahr heißt die Devise: Roll up

hochgerollte Jeans

Maria Lanznaster / pixelio.de

Back to the 70s

Viele von uns kennen den Look noch aus den 70er Jahren. Hochgerollte Jeans. Ein sicherlich noch sehr präsentes Beispiel dafür ist der Look der Frauen von ABBA. Dieser extreme Look, bei dem die Hosenbeine fast bis zu den Knien hochgekrempelt werden, ist heute ein Styling, das auf jeden Fall aus der Masse herausstechen wird. Diese Mode ist der absoluter Eyecatcher, vor allem, wenn die Hose fast wie gefaltet wirkt, dieser Aufschlag ist ein Styling, das Aufsehen erregt, weil es so außergewöhnlich ist. Mit dieser Mode ist man auf jeden Fall im Mittelpunkt.

Den Blick auf die Schuhe

Roll up geht aber auch ein wenig dezenter. Dann ist das Styling perfekt, um den Blick auf die schönen Sommerschuhe zu lenken. Wenn die Hose ein gutes Stück über die Knöchel hochgerollt wird, dann fällt der Blick auf das schönste Stück vom Bein und auf die zarten Sommerschuhe. Dadurch fängt man zwei Fliegen mit einer Klappe, man zeigt das Schönste vom Bein und die neuen, tollen Schuhe. Diese Mode macht Spaß, das Styling ist einfach, aber enorm wirkungsvoll.

 

Lifestyle Trends: Die coolsten Sonnenbrillen

Sobald sich die Sonne blicken lässt, wird eine Lücke in unserem Styling schmerzlich bewusst. Wie in jedem Jahr fehlt die Sonnenbrille. Die Sonnenbrille. Dieses Accessoire, das uns den Sommer noch mehr verschönt. Wohl jeder kennt das Gefühl, man hat einen gewissen Bestand an Sonnenbrillen, doch fehlt allen der letzte Pfiff. Es muss etwas Neues her. Das ist kein Wunder, denn diese klein wirkenden Fashion Items sind nicht nur Boten aller Trends, sie gehören zum Lifestyle. Kaum ein Accessoire hat eine so starke Signalwirkung wie eine besonders coole Sonnenbrille.

Das perfekte Modell

In dieser Saison sind besonders große Sonnenbrillen die absoluten Boten der Trends. Der Stil geht in Richtung Jet Set Lifestyle. Wir alle kennen noch die großen Brillen von Jacky O., Brigitte Bardot und Marilyn Monroe. Diese Frauen waren von den 50ern bis in die 70er die absoluten Stil Ikonen, ihr extravagantes und stylisches Outfit wurde immer von ausgefallenen Sonnenbrillen perfektioniert. Sie repräsentieren Klasse und Style. Der Lifestyle der High Society wird durch sie widergespiegelt. Auch aus diesem Grund sind coole Sonnenbrillen das absolute Must Have im Sommer.

Das Spezielle finden

Dieses Jahr überbieten sich die Modeschöpfer mit den tollsten Modellen. Sonnenbrillen von Chanel, Dior oder Fendi sind unendlich luxuriös und elegant. Auch die neuen Sonnebrillen der Vogue sind so stylisch, dass jeder der vielen Trends durch sie perfektioniert werden muss. Diese Modelle haben eine Gemeinsamkeit, sie sind die coolsten Accessoires, so einen Style hat es lang nicht mehr gegeben. Die neuen Sonnenbrillen sind der absolute Lifestyle Garant, alle Fashion Victims werden mit Freude zu ihren Opfer werden.

 

Es glitzert endlich wieder

Die Red Carpets der letzten Wochen haben es mehr als deutlich gemacht, die Zeiten der gediegenen Langeweile sind vorbei. Jetzt zeigen wir Frauen endlich wieder was wir haben, und wir tun das, indem wir mehr glänzen denn je zuvor. Die neuesten Outfits beweisen, was an Frauen alles glitzern kann, und das ist sehr viel. Diese Styling Trends sind einfach nur glänzend, Pailletten und Nieten funkeln mit Strass um die Wette. So wird jede Sommernacht zum Glanzpunkt.

Strahlend im Mittelpunkt

Vorweg der einzige Nachteil: die Kleider werden schwerer. Die Stoffe sind über und über mit glänzenden Details versehen worden, so dass dadurch der Stoff an Gewicht gewinnt. Das ist nicht der einzige Gewinn. Der Hauptgewinn sind Styling Trends, die so chic, so extravagant und cool sind, dass man sich an ihnen nicht satt sehen kann. Und warum auch? Abendkleider müssen dafür sorgen, dass man im Mittelpunkt steht, und wenn dieser Mittelpunkt glitzert und brilliert, dann ist das nur ein Vorteil, ein solches Outfit bringt die Trägerin automatisch in den Mittelpunkt, so sollte Abendgarderobe immer sein.

Abendkleid mit Pailletten

Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Strass oder Pailletten?

Die Wahl wird dieses Jahr wirklich zur kleinen Qual. So viele schöne Trends, ein Outfit ist schöner als das andere. Möchte man mit gefühlten tausenden von kleinen Kristallen in den Mittelpunkt rücken, oder folgt man den metallischen Styling Trends? Pailletten und Nieten stehen in Bezug auf Glamour den glitzernden Steinchen ins nichts nach. Dadurch kann man unter den unterschiedlichten Looks wählen, ob das Outfit durch das changierende Schimmern der Pailletten Aufsehen erregt, oder doch jeder kleinste Lichtstrahl in strahlende Prismen gebrochen wird, diese Styling Trends sorgen auf jeden Fall für den ganz großen Auftritt.

 

Aus den Wellen

Der Sommer 2012 wird von bedruckten Stoffen gekennzeichnet sein. Das Styling wird so femininer denn je werden. Bisher zeichneten sich florale Designs als absolute Fashion Trends ab, doch scheint es so, als würden sie heftige Konkurrenz zu erwarten haben. Aus den kühlen Tiefen der Meere kommt das heißeste Styling des Jahres: maritime Drucke.

Cooles aus dem Ozean

Die Stoffe in diesem Sommer sind so verspielt und voller Details wie nie. So viele unterschiedliche Designs hat es wohl noch nie gegeben. Der maritimste der Fashion Trends ist voller Kreativität und Detailverliebtheit. Winzig kleine Seesterne, hübsche Fische, dazu zarte Korallen und fertig ist ein Design, das außergewöhnlich und schön ist. Endlich sind Fashion Trends nicht mehr konform, die Varianten scheinen grenzenlos zu sein, kein Kleidungsstück gleicht mehr dem anderen. Das Styling kann wieder originell und vor allem individuell sein, das ist einer der Fashion Trends, die man wirklich nur als grandios bezeichnen kann. Der Sommer wird durch diese Fashion Trends zu einer Zeit, die wir wohl auf alle Fälle mit guten Erinnerungen verbinden werden, denn diese aufregende Mode kann zu keiner langweiligen Zeit kommen.

Die Farben der See

Die Basisfarben der neuen Fashion Trends sind natürlich auch im feuchten Element zu finden. Aqua, Azurblau und Türkis sind nur einige der Nuancen, die den Sommer in ein unvergleichliches Licht tauchen werden. Nicht nur am Strand, an jedem Ort werden Urlaubsgefühle aufkommen, das Styling ist nicht mehr lediglich trendy, es ist cool, stylisch und extravagant. Die Auswahl scheint grenzenlos und die Phantasie stößt an keine Grenzen. Dieser Sommer kann und soll kommen. Wir sind gerüstet, und zwar mit dem kreativsten Styling.

 

Es geht nicht ohne

Ohne Styling Tipps wäre die Mode wohl nicht so ungemein aufregend und immer wieder neu. Den eigenen Stil haben die meisten Frauen schon gefunden, oder sie sind auf dem besten Weg dahin. Doch braucht es immer wieder Impulse und Anregungen von außen. Nicht nur auf dem Weg zur Arbeit oder beim Stöbern im Internet, Styling Tipps sind überall zu finden,

Styling aus aller Welt

Zeitschriften, das Internet und all seine Blogs, das Fernsehen, all diese Mittel zum angenehmen Zeitvertreib bringen immer neue Styling Tipps. Dazu muss es nicht unbedingt die Oscar Verleihung sein, denn Ballkleider kauft man sich nicht alle Tage, in den Berichten aus Hollywood und Europa sieht man oft die Stars privat. Diese Styling Tipps sind so wertvoll, sie präsentieren eine Mode, die tragbar ist. So kann man sich chic stylen. Man kann sich die schönsten Styling Tipps umsonst ansehen und der eine oder andere wird bestimmt schon bald die eigene Mode ergänzen.

Styling Tipps sind überall

Die eindeutigen Trends sieht man meist auf den Straßen. Nach fünf Minuten an der frischen Luft weiß jeder, dass in diesem Jahr Keilabsätze in Mode sind und dass die Farben wieder mehr ins Pastell spielen. Doch für die Details sind Styling Tipps so wichtig. Oft ist es so, dass die angesagte Mode dem eigenen Stil nicht ganz entspricht, wenn man dann weiß, welche Accessoires, welches Styling angesagt ist, dann kann man die eigene Mode so ergänzen, dass man wirklich im Trend ist, aber trotzdem nicht wie die Masse eingekleidet ist. So sorgen Styling Tipps dafür, dass man trendy sein kann, ohne den eigenen Stil zu verleugnen.

 

Der sexy Klassiker

Schwarze Spitze ist seit jeher der Inbegriff von Sinnlichkeit. Wohl kaum eine andere Mode verspricht so viel und ist trotzdem elegant und chic. Durch dieses Styling wird eine Mode geschaffen, die aufregend und trotzdem tragbar ist. Der Look ist extravagant und sexy, das Styling ist trotzdem für jede Frau eine tolle Option, um ihre Weiblichkeit noch mehr zu betonen.

Top mit Spitze

paulepei / pixelio.de

Das Top auf die Spitze getrieben

Tank Tops aus schwarzer Spitze gehören zu den Kleidungsstücken, die denkbar ungeeignet für den Büroalltag sind, doch abends sind sie der perfekte Eyecatcher. Wenn eine Spitze gewählt wird, die nicht allzu viel Haut durchblicken lässt, dann ist das Styling zwar extrem sexy aber nicht zu offenherzig. Auf jeden Fall wird man mit dem Outfit der Mittelpunkt des Abends sein. Doch auch tagsüber muss dieses Styling nicht sein Dasein im Schrank fristen. Mit einem geschlossenen Blazer ist ein Spitzen Top äußerst chic, da nur wenig von dem schönen Material durchblicken kann, dadurch aber das Styling komplett ändert, dadurch kann Mode wieder abwechslungsreich sein. So wird ein Blazer von seinem Schicksal als langweiliges Kleidungsstück befreit.

Spitzenröcke

Röcke aus schwarzer Spitze sind meist unterfüttert, nur der unterste Teil des Rockes ist aus Spitze pur. Dieses Styling ist immer tragbar und extrem feminin. Durch schwarze Spitze wird Mode wieder aufregend, der Look ist sexy und cool zugleich. Zudem gibt es in der Mode so viele verschiedene Spitzenstoffe, dass das Styling niemals bekannt erscheint, jedes Kleidungsstück wirkt wie ein Unikat. Schwarze Spitze sorgt dafür, dass man sich immer chic und sexy fühlen kann. Einfach ein sexy Trend.

 

Schmuck, mehr als nur ein Accessoire

Fashion ist ein weites Feld, zu dem natürlich auch die Accessoires gehören. Vor allem Schmuck ist eine unverzichtbare Ergänzung des Looks und deshalb in fast jedem Styling Tipp ein Thema. Von all den vielen Accessoires ist Schmuck sicherlich das, das am meisten Aufmerksamkeit erregt.

Ketten

Stefan Göthert / pixelio.de

Im Stil oder Kontrapunkt

Die Wahl des richtigen Schmucks ist nicht immer leicht. Es kommt oft auf die Stimmung der Trägerin an. Möchte man im Bereich Fashion auffallen, oder vielleicht nur durch schlichte Eleganz glänzen? Die Antwort kann jede Frau nur für sich selbst beantworten. Eins ist offensichtlich, Schmuck ist nicht nur Fashion, sondern auch eine Ausdrucksform. Nicht jeder Styling Tipp beherzigt diese Tatsache, doch sollte das Korsett, in das man Frauen zwängt, nicht zu eng sein. Erlaubt sollte immer noch das sein, was gefällt, und außerdem findet sich bei jedem Styling Tipp immer das eine oder andere Teil, das genau zum eigenen Look passt.

Schmuck als Zeichen der Individualität

Mancher Styling Tipp erzeugt den Eindruck, dass es nur eine allgemein gültige Fashion gibt. Dem ist nicht so, wir sehen es in diesem Jahr, der androgyne Dandy Look und die starke Betonung der Weiblichkeit sind die Styling Tipps der Saison. Beide haben ihre Berechtigung, beide werden ihre Fans finden. Das gleiche gilt auch für den Schmuck, der heißeste Styling Tipp ist sicherlich grünes Glas und opulente Ketten, mit dieser Fashion liegt niemand falsch, man ist stylisch und trendy gestylt. Doch wie man diesen Schmuck ergänzt, das liegt ganz und gar in der eigenen Hand.

 

Karl Lagerfeld

Der deutsche Mode Schöpfer Karl Lagefeld ist wohl jedem ein Begirff. Nicht zu unrecht, denn er prägt seit fast 60 Jahren die europäische Modeszene. Das Styling seiner Mode ist elegant, das Ergebnis ist ein außergewöhnliches Outfit, chic und vor allem tragbar. Edles Styling in Vollendung. Haute Couture für alle Anlässe.

Europa und Lagerfeld

Karl Lagerfeld hat Kollektionen für die führenden europäischen Modehäuser entworfen, Chanel, Chloé und Fendi sind nur Stationen seines Schaffens. Die Zusammenarbeit mit Chanel prägt das Styling des Hauses seit den 80er Jahren. Lagerfeld entstaubte das klassische Chanel Kostüm, dieses Outfit ist heut zwar ein Klassiker, aber immer noch frisch und trendy. Das Chanel Styling trägt seinen Stempel und feiert damit seit Jahrzehnten große Erfolge. Chanel ist der Inbegriff von eleganter Mode und das ist auch seinem Chef Designer zu verdanken. Auch für das Haus Fendi lässt sich das behaupten, Lagerfeld hat es geschafft, das Fendi Styling aufzufrischen und dabei die Essenz des Outfits beizubehalten.

Ein umtriebiger Geist

Karl Lagerfeld hat sich nicht nur als Modeschöpfer einen Namen gemacht, seine Stylings sind auch immer wieder Zentrum seiner zweiten Leidenschaft, der Fotografie. Als Fotograf ist dieser brillante Künstler auch eine Klasse für sich. Aber auch hier ist die Mode nicht aus seinem Werk wegzudenken. Das verwundert nicht sehr, denn das Styling eines Lagerfeld Outfits eignet sich perfekt für die Schwarzweiß Fotografie, die klaen Linien, die zurückgenommene Eleganz, die zusammen mit einer Spur von Extravaganz das Outfit prägt, ist ein Motiv, das die Basis für stylische Fotos ist.

 

Jedem Nagel seine Farbe

Der heißeste Fashion Trend für den Sommer liegt auf den Nägeln. Schon jetzt sieht man vereinzelt Frauenhände, deren Fingernägel in verschiedenen Farben lackiert sind. Dieser Styling Trend ist leicht zu realisieren, denn wohl fast jede Frau hat mehr als ein Fläschchen Nagellack in ihrem Schrank.

Nagellackflaschen

Clara Diercks / pixelio.de

Metallic aller Couleur

Besonders trendy sind dieses Jahr Nagellacke in Metallic Farben, fast jeder Kosmetikhersteller hat diese Saison mehrere metallich glänzenden Lacke im Sortiment. Wenn dann die Finger von verschiedenen Farbnuancen geziert werden, gibt das ein Styling, welches wirklich enorm beeindruckend ist. Blau, Silber und Grauschattierungen ergeben einen Look, der wirklich den Begriff Fashion verdient.

Vielleicht auch Neon?

Neon ist der Trend für die heißen Tage, speziell, wenn die Sonne viele Farben einfach zu schlucken scheint, dann ist Neon eine Farbe, die trotzdem auffällt. Diese Fashion ist beeindruckend und hip zugleich, denn ein wenig Mut braucht es ja schon für diese Knallfarben. Besonders Modemutige wählen auch ein mutiges Styling, alle Farben, ob nun Gelb, Blau, Grün oder Rot zieren in Neon die Finger einer Hand. Dieser Trend im Bereich der dekorativen Kosmetik lässt enorm für Spielraum für die Präsentation eigener Ideen.

Pastell für den Tag

Sicherlich kann nicht jede Frau mit neonfarbenen Schocknägeln ins Büro kommen. Doch auch im Alltag muss nicht auf die neueste Fashion verzichtet werden. Das Styling wird dann einfach ein wenig zurückgenommen. Das Angebot an Pastellfarben macht es leicht. Apricot, zartes Rosa, Perlmutt, es gibt dutzende Nuancen, die großartig wirken, wenn sie miteinander kombiniert werden. So ist das Styling immer noch im Trend und das Styling ist trotzdem elegant. Daher muss keine Frau auf das neueste Styling verzichten.

 

Glitzernde Zeiten

In diesem Modejahr werden Frauen wieder weiblicher. Für den großen Auftritt ist dekoratives Make Up immer ein probates Mittel. Doch in diesem Jahr kann das Make Up ruhig ein wenig opulenter sein. Die Mode fasziniert in dieser Saison mit leichten und hellen Stoffen, Pastell ist wieder ein großes Thema. Das bedeutet, dass Styling Tipps wieder an Gewicht gewinnen, denn diese Strömung in der Mode kann dazu führen, dass der Look zu farblos gerät. Besonders im Trend sind daher Eyeliner in extremen Farben, Smaragdgrün oder in Gelb. Das ist für viele Frauen nicht der beste aller Styling Tipps, denn kaum eine Frau kann diesen Look tagsüber bei der Arbeit präsentieren.

Strahlen und Glitzern

Glitter ist da eine wundervolle Alternative. Die Mode wirkt durch die blassen Farben schon fast ätherisch, mit einigen glitzernden Akzenten wird dieser Look jedoch aufregend und sinnlich. Zu den besten Styling Tipps gehört seit jeher der Highlighter, der Lidschatten, der unter dem höchsten Punkt der Augenbraue aufgetragen wird. Er soll das Auge öffnen und ihm ein zusätzliches Strahlen verleihen. Diese Wirkung wird nie aus der Mode kommen, Frauen wirken, wenn sie diesen Styling Tipps folgen, frischer und strahlender. In dieser Saison darf der Highlighter ruhig mit sehr viel Glitter versetzt sein, das Ergebnis wird sich sehen lassen können. Aus diesem Grund wird man diesen Styling Tipps sicher gern folgen.

Glitter überall

Alle führenden Kosmetikhersteller, wie zum Beispiel Chanel, haben dieses Jahr verstärkt dekoratives Make Up mit hohem Glitter Anteil in ihren Sortimenten. Sie geben damit den Ton in Bezug auf die Styling Tipps der Saison an. Ob auf den Nägeln, den Lippen oder als Lidschatten, Glitter ist dieses Jahr Top Thema in der Mode.

 

Kurze Haare liegen im Trend

Die Frauen beweisen bei ihrem Styling immer wieder großen Mut. Kurze Haare liegen bei den Frauen nämlich durchaus im Trend. Auch die unterschiedlichsten Farben sind dabei auf den Köpfen der Damenwelt auszumachen. So kommt etwas Pep in den oftmals tristen Alltag und zum Blickfang werden die Frauen auf diese Art und Weise allemal.

Auch Accessoires gehören zum Styling dazu. Die Welt der Mode kommt ohne diesen Trend gar nicht mehr aus. Besonders auf üppigen Schmuck wird hier vertraut. Goldene Schmuckstücke sind dabei aber nicht mehr erste Wahl. Die Farbe Silber wertet aktuell die Mode auf und kann das Styling perfektionieren.

Kurzhaarfrisur

Rike / pixelio.de

Der Schal gilt ebenfalls als schönes Accessoire beim Styling. Sowohl Frauen, als auch Männer haben die Vorzüge des Schals längst für sich entdeckt. Gerade dunklere Farbtöne werden hier bevorzugt und sorgen bei der Mode für ein edles Outfit. Auch graue Schals kann man immer wieder entdecken. Gerade im Winter darf die Mode durchaus wieder funktionell sein. Nur wegen der Frisur sollte keiner auf eine Mütze verzichten. Die Handschuhe dürfen ebenfalls gut gefüttert sein und Lederhandschuhe gehören zum Trend.

Der klassische Rollkragenpullover kann beim Styling ebenfalls wieder berücksichtigt werden. Graue Töne definieren den Trend und sorgten für ein gelungenes Revival des Rollkragenpullovers. Dieser darf mit schönen Accessoires gerne ins rechte Licht gerückt werden. Gerade rote Schals oder Mützen werden dabei zum absoluten Hingucker. So wird dem Trend noch die Krone aufgesetzt, denn mit dem passenden Farbtupfer wird jede Mode noch populärer. Neidische Blicke sind garantiert und jeder merkt sofort, dass er bei der Styling Wahl definitiv die richtige Entscheidung getroffen hat. Dabei sollte jeder beachten, dass Mode und Styling zusammenpassen. Angefangen bei den Schuhen, bis hin zur Frisur muss das Styling stimmig sein, um im Trend zu liegen. So wird der Auftritt in jedem Fall gelingen und die Mode kann begeistern.