Glamouröses Vintage

Second Hand ist nicht jedermanns Sache, Vintage dagegen schon. Das Styling der vergangenen Dekaden beeinflusst nicht nur die großen Modeschöpfer in den Metropolen, auch in der Streetwear ist es immer ein Thema, das für außergewöhnliche Looks steht. Aus diesem Grund ist der Vintage Style auch so beliebt. Vintage bedeutet nicht, dass man getragene Kleidung auftragen muss, die Fashion ist neu, sie orientiert sich nur an den besten Looks der vergangenen Jahre. Der neueste Trend in diesem Bereich ist das glamouröse Vintage. Das verwundert eigentlich niemanden, denn die 80er kommen in dieser Saison mit voller Macht zurück, nicht nur mit Neonfarben, sondern auch mit Mode, die unendlich elegant ist.

Vintage der 80er

Die 80er waren nicht nur shocking und stillos. Es gab eine Reihe von Modeschöpfern, allen voran Thierry Mugler, die Designer Mode schufen, die unendlich elegant und stilvoll waren. Modelle, in denen Frauen wirklich wie Göttinnen wirkten. Dieses Styling kommt jetzt endlich wieder, die Looks wirken kostbar, elegant und sind voller kreativer Detailverliebtheit. Elegante schwarze Kleider, die jeder wirklich schmeicheln, die einen unvergleichlichen Look bieten und die jedem Abend den besonderen Zauber verleihen

Leder und Luxus

Vintage Leder ist ein Styling, das extrem cool und chic ist. Lederjacken, die gebraucht aussehen, also im sogenannten used-style designt wurden, sind aus der Mode nicht mehr wegzudenken. Diese Fashion passt sich an alle Looks an, sie wirkt cool und trendy, wenn sie mit einem Designer Kleid kombiniert wird und macht ein Outfit mit Hosen erst wirklich stylisch und elegant. Das Vintage Styling bereichert jede Mode, jeden Trend und sorgt für die besten Outfits, die man sich vorstellen kann.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>