Trendverstärkung

Ob es Lanvin, Miu Miu oder Oscar de la Renta sind, die Modemacher sind sich offenbar in einem einig: Der Style wird wieder extrem edel, die Mode wird zu mehr als Kleidung, sie wird zum Schmuck. Das liegt vor allem an den Verzierungen und den Stoffen. Glitzernde Stickereien, Kristalle, hochglänzende Nieten, was nur möglich und greifbar ist, wird genommen, um Mode zu kreieren, die perfekt ist. Das Gute an diesem Trend ist, dass wir alle mitmachen können. Viel braucht es dafür eigentlich nicht.

Kristallenes Feuer

Die neueste Mode ist so reich bestückt, dass sie an die Roben des Adels in der Renaissance erinnert. Der Look ist kostbar und scheinbar unbezahlbar. Doch dem ist zum Glück nicht so. Bestickte Kleidung ist momentan überall der Trend, dafür muss man nicht in Designer Kleidung investieren. Auch von der Stange gibt es wundervolle Mode, die die Basis für mehr sein kann. Für wenig Geld kann man die schönsten Kristalle zum Aufnähen kaufen. Wenn die noch zusätzlich auf die Kleidung aufgebracht werden, dann hat man ein eigenes Designer Stück. Dafür braucht es nicht viel, einen Knopf anzunähen ist komplizierter, als einen Kristall in Szene zu setzen.

Eigene Mode 

Kleidung noch ein Stück schöner zu machen ist nicht nur gut für die eigene Geldbörse, so kommt man vor allem an echte Unikate. Dieses Top oder so einen Rock hat sonst niemand. Das bedeutet gleichzeitig, dass man seine eigene Mode kreiert hat. Man braucht dafür nur ein schönes Kleidungsstück, das als Basis dienen kann und in diesem Bereich herrscht momentan kein Mangel. Es ist also ganz leicht, einen sehr teuren Trend trotz allem im eigenen Kleiderschrank verwirklicht zu sehen und dabei noch die eigene Kreativität auszuleben.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>